Surface Pro 7 und Surface Laptop 3 starten auf dem deutschen Markt

Microsoft bringt die neuesten Modelle der Surface-Gerätereihe auf den deutschen Markt: Surface Pro 7 und Surface Laptop 3 sind ab dem 22. Oktober 2019 verfügbar.

Hochwertige Nachfolger bestehender Modelle

Mit der neuesten Surface-Generation behält Microsoft die gewohnten Vorteile der hochwertigen Geräte bei und entwickelt diese konsequent weiter. So kommen die neuen Devices mit einer verbesserten Performance sowie einer optimierten Akkulaufzeit und Reparaturfähigkeit. Bei Surface Pro 7 und Surface Laptop 3 sorgen künftig die aktuellsten Prozessoren von Intel und AMD sowie neue Farbvarianten für mehr Vielfalt. Surface Laptop 3 gibt es erstmals auch mit einem größeren 15-Zoll-Display und einem Ganzmetall-Gehäuse.

Die neuen Surface-Geräte werden in unterschiedlichen Konfigurationen sowohl für Privat- als auch Geschäftskunden angeboten. Konsumenten erhalten die Devices mit Windows 10 Home, an Firmenkunden werden sie mit Windows 10 Pro ausgeliefert. Dieses Hands-on-Video zeigt die wichtigsten Features der neuen Geräte im Überblick.

Surface Pro 7: Das leistungsstarke 2in1-Device von Microsoft

Ausgestattet mit den neuesten Intel Core Prozessoren der 10. Generation ist Surface Pro 7 deutlich performanter als der Vorgänger. Zudem verfügt es neben dem USB-A-Anschluss erstmals über einen modernen USB-C-Anschluss sowie eine Schnellladefunktion und Batterielaufzeit für den ganzen Tag. Darüber hinaus bietet das Gerät die gewohnt flexiblen Einsatzmöglichkeiten als Laptop mit andockbarer Tastatur oder als Tablet mit 12,3-Zoll-PixelSense-Touch-Display. Surface Pro 7 kommt in den Farben Mattschwarz und Platin auf den Markt und kann mit Signature Type Covern in den neuen Farben Mohnrot und Eisblau oder den bekannten Modellen in Schwarz und Platin kombiniert werden. Surface Pro 7 startet auf dem deutschen Markt für Endkunden ab einem Preis von 899 Euro (UVP, inkl. MwSt.).

Surface Laptop 3: Neue Varianten mit 15-Zoll-Display und Vollmetallgehäuse

Die dritte Generation von Surface Laptop wird es zum ersten Mal auch in einer 15-Zoll-Variante und mit einem Gehäuse komplett aus Aluminium geben. Privatkunden erhalten die 15-Zoll-Geräte erstmals mit Prozessoren von AMD. In allen Devices mit 13,5-Zoll-Bildschirm sowie in den 15-Zoll-Varianten für Geschäftskunden arbeiten Intel Core Prozessoren der 10. Generation. Surface Laptop 3 verfügt über eine entfernbare SSD-Festplatte, einen USB-C und einen USB-A Anschluss sowie überarbeitete Dual Fernfeld Mikrofone und ein vergrößertes Trackpad. In der 13,5-Zoll-Variante ist Surface Laptop 3 mit Aluminium-Gehäuse in Mattschwarz und Sandstein erhältlich und mit Alcantara-Tastaturüberzug in Platin und Kobaltblau. Surface Laptop 3 mit 15-Zoll-Display ist in den Farben Mattschwarz und Platin in Metallausführung verfügbar. Für private Anwender wird Surface Laptop 3 mit 13,5-Zoll-Display in Deutschland ab einem Preis von 1.149 Euro (UVP, inkl. MwSt.) erhältlich sein, in der 15-Zoll-Variante ab 1.349 Euro (UVP, inkl. MwSt.).

Surface Pro X: Das dünnste Surface kommt im November

Am 19. November 2019 bringt Microsoft zudem mit dem Surface Pro X das bisher dünnste Surface-Gerät auf den deutschen Markt. Dank des eigens entwickelten SQ1-Prozessors von Microsoft und Qualcomm läuft Surface Pro X besonders energieeffizient, kommt in einem sehr dünnen Gehäuse und ist über LTE Advanced bei vorhandener Mobilfunkverbindung stets verbunden. Darüber hinaus besitzt der mobile PC ein 13-Zoll-PixelSense-Display, zwei USB-C Anschlüsse und eine Schnellladefunktion. Verfügbar wird Surface Pro X in der Farbe Mattschwarz. Als Zubehör sind das extra für Surface Pro X entwickelte Signature Keyboard und der Surface Slim Pen erhältlich, der sich innerhalb der Tastatur transportieren und aufladen lässt. Surface Pro X ist für Kunden auf dem deutschen Markt ab einem Preis von 1.149 Euro (UVP, inkl. MwSt.) im Microsoft Store vorbestellbar.